„Stay Inspired“ im Conrad Hotel in Faro.

Von Jens Hoffmann.

Was gibt es Schöneres, als eine Reise an die Algarve nach Portugal.

Cork

In Faro angekommen. Schnell sind die Koffer da. Da steht auch schon der Chauffeur, lächelt freundlich, erzählt vom Land und den Bewohnern, so schön kann es sein.

Algarve2Palmen, Ginster, Mimosen, Schopflavendel – Botanikern blüht in Portugal das Herz auf.

Dazu viele Schafe, Sonne, Möven am Himmel, tief blaues Meer, die Algarve ist einfach himmlisch.

Der sonnengeküßte Zipfel Europas bietet zudem 300 Sonnentage im Jahr.

Roof Garden_terrace_02 - Copy - Copy

Unser Ziel ist das Conrad Algarve. Schon öfters war ich in Conrad Hotels. Und jedes Mal wurde ich mit etwas Neuem, ganz Einzigartigem überrascht: Diesmal heisst es „1,3,5 Stay inspired“, eine Aufforderung die Zeit (auch wenn es nur eine, drei oder fünf Stunden sind) lustvoll zu geniessen. Die Hotelgruppe hat gearbeitet, überlegt, programmiert. Wir sind die ersten die alles ausprobieren dürfen.

Stay Inspired by Conrad.

Schon die opulente Zufahrt zum Conrad ist einzigartig. Ein Hideaway im wahrsten Sinne des Wortes. Die Limousine hält vor dem Haus.

Lobby

Man fühlt sich wunderbar, eine angenehme Atmosphäre  und das anmutige Zusammenspiel aus Architektur, Licht und Farben ist unvergleichlich.

View

Der Concierge empfängt herzlich und man schenkt dem Gast die volle Aufmerksamkeit.

Das ist für mich die hohe Kunst der kultivierten Gastlichkeit, ich nehme es vorweg, es waren wahrlich inspirierende Tage.

Der Bellboy trägt die Koffer nach oben. Ich fahre mit dem Fahrstuhl.

Alles ist weitläufig und inspirierend. Die Tür zum Zimmer geht auf, edle, natürliche Materialien und modernes Design geben meinem und allen anderen Zimmern, Suiten und 7 Villen (mit teilweise eigenem Pool) eine besondere Note. Der freie Blick aufs Meer und die Natur sind für mich die schönste Dekoration. Beim Blick durch die Panoramafenster spiegeln sich auch im Inneren die Farben der Natur wieder. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad, separater Dusche , Bademantel, LCD-TV, Telefon, WLAN, Safe, Minibar, Nespresso Maschine und Klimaanlage.

Grand Deluxe Suite_628

Die Badezimmer verfügen über Dusche und Badewanne (mit eingebautem Fernseher).

Vom Zimmer kann man auf die Terasse treten, die wunderbare Luft geniessen und die Pool-Landschaft anschauen. Eine charmante Oase der Ruhe.

Dado pool_cabanas

Luxus ja, aber leger und locker. So lässt sich die ungezwungene Atmosphäre am besten beschreiben.

Das gilt auch fürs Outfit, denn der Dresscode ist “casual”, kurze Hosen sind nicht erwünscht, aber Krawatte, Anzug und Cocktailkleider bleiben daheim.

piscina baja 01

Viel Liebe zum Detail, keine Zwänge engen ein, die Gäste sollen sich wohlfühlen, und das tun sie auch.

Mein persönliches Highlight war das Dinner im Restaurant „Gusto by Heinz Beck“. Er ist einer der besten deutschen Köche, seine Kreationen genießen international zurecht ein hohes Ansehen. Im „Gusto by Heinz Beck“ verwendet er die besten lokalen und internationalen Zutaten, seine italienisch geprägte Küche ist ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art.

Wir starten mit Champagner. Danach folgt Amberjack Tartar auf Walnuss Creme, Spargel und Topinambur.

Wenn Heinz Beck Austern mit einem Reigen origineller und aromatischer Gewürze Gerichte wie Fagotelli servieren lässt, ist das mehr als eine Hommage an die Sterneküche.

Der Vergleich mit seinem mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants „La Pergola“ im Waldorf Astoria in Rom fällt leicht.

Es folgte ein wunderbarer Barsch dazu feiner Wein „Vale da Capucha Arinto 2013“.  Weiss. Grossartig. Dies alles in feiner Atmosphäre mit Blick von der Terrasse des Hotels, es lässt sich schwer in Worte fassen.

Ein schönes Mango Dessert folgte.

Fazit: Das „Foopdpairing“ macht anspruchsvolle Geniesser ist glücklich, die idealen Begleiter zu Heinz Becks Speisen waren Luis Pato Vinha Format 2003, Dona Maria Rose 2015 aus dem Alentejo, Vale de Capucha Arinto 2013 und Quinta do Monte d’Oiro Madrigal 2012.

Schöne Sterneküche, herzlicher und persönlicher Service auf der Terrasse des Conrad.

Wunderbar.

Louro_Restaurant

Das Frühstück wird im Restaurant „Louro“ serviert, das Frühstücksbuffet präsentiert sich ebenfalls wie ein Meisterwerk: Hausgemachter Kuchen, Müsli mit selbstgemachtem Joghurt, Detox-Smoothies aus Ananas und Kiwi, hauchdünn gebratener Bacon zum Ei, Pancakes und eine interessante Auswahl an Wurst und Käse, nicht zu vergessen, die süsse Tomatenmarmelade. Selten haben wir so gut gefrühstückt.

Die Küche des „Louro“ verwöhnt im übrigen den ganzen Tag mit kulinarischen Dingen. Auf der Speisekarte findet man viele regionale Elemente wieder. Salat,  Oliven, Fisch, regionales Fleisch.

Einfach probieren.

Wer aktive Entspannung sucht sollte Golf spielen.

Golf Algarve

Die Algarve ist Heimat von etlichen Top Golfplätzen und einigen der schönsten Plätze Europas.

Wer im Conrad wohnt ist gut beraten auf den Plätzen ums Hotel zu spielen Für mich war es ein wunderschöner Golfnachmittag. Ich spielte mit unserem Golf Concierge names Nuno den „QUINTA DO LAGO“ Golfplatz.

18 Loch zwischen Palmen, Korkeichen und Olivenbäumen bei 28 Grad. Wunderbar.

spa_01

Danach steht für ungeahnte Wellnesswonnen der riesige Spa,  ein Indoor-Pool und zwei Outdoorpools mit Sauna und Aromaduschen bereit.

Fazit:

Eine echte Empfehlung, dem Conrad gebe ich in der Summe aller Bewertungen fünf ehrliche Sterne.

Es gibt Reisen, die berühren die Seele und diese war so war eine.

Adeus, Portugal.

accommodation faro, accommodation in faro Algarve, acommodation faro, algarve alvor, algarve faro, algarve hotel, algarve Portimão, apartament algarve, attraction faro, beach Portugal, beach potugal, faro airport, faro algarve , ortugal, faro attraction, faro Portugal, faro potugal, holiday algarve, hotel in faro, o algarve, travel algarve, visit algarve, visit Portugal, visit potugal, what to do in faro, Faro, Algarve, Qué hacer en Faro, atracción, actividad, cosas que hacer, diversión, consejo, atracciones, atracciones en Faro, Algarve, actividades en Faro, Algarve, cosas que hacer en Faro, Algarve, vacaciones, opiniones, viaje, Faro Sehenswürdigkeiten, Faro Touren, Attraktionen, Freizeitpark, Stadtführung, Museum, Sightseeing, Kultur,Faro, Algarve, Faro : toutes les activités, attraction, activité, à faire, loisirs, conseils, activités, sorties Faro, Algarve, activités Faro, Algarve, Faro, Algarve : toutes les activités, séjour, avis, voyage

Mehr Information und Buchung.

Conrad Algarve

Photos: Conrad Algarve

Die Reise wurde unterstüzt von LMG Management, München.

Golf Destination Bad Saarow.

A-Rosa zu den Golfplätzen

Von Jens Hoffmann.

Wer zum Golfen nach Bad Saarow reist, kommt um die „A-Rosa Golfplätze“ nicht herum.

A-Rosa Hotelüberblick

Kein anderer Ort im Berliner Umland zieht mehr Golftouriste an als die Wiege des Golfsports in der ehemaligen anderen dt. Republik.

Das Hotel & Resort liegt nur eine Autostunde von Berlin entfernt,  direkt am Scharmützelsee.

Es befindet sich in einem riesigen Parkareal von über 300 Hektar (fast so groß wie Monaco).

Hier gibt es alles: Golfen, Golfen, Golfen. Tennis, Wellness, Fitness, Radtouren und vorzügliches Essen.

Auf dem Gelände findet man mehrere Hotelgebäude und das Golfclubhaus.

Ein großer Garten führt uns zum Neubau Nummer drei, in dem wir wohnten.

Das A-ROSA Resort Scharmützelsee verfügt über 190 Zimmer und Suiten. Wir bezogen -mit den Kindern- die große Suite 269.

A-Rosa

Nach dem Betreten der Suite boten sich uns ein grosser Raum, ein grosses Badezimmer mit schöner  Badewanne und ein überdimensionales Doppelbett. Die Suite war hell und modern gestaltet.

Wir waren glücklich, die Kindet sprangen auf dem Bett herum.

Dann zum Golf. Nach den ersten 9-Löchern warm up ging es in die großzügigen Saunalandschaften.

Die Eisgrotte zum Abkühlen habe ich ausgelassen, da wir uns direkt im erfrischenden Scharmützelsee abkühlten. Wow.

Das Resort verfügt übrigens über einen kleinen Privatstrand.

Jake Mc Ewan

Zurück zum Golf, ich war ganz besonders erfreut, den legendären Greenkeeper Jake Mc Ewan zu interviewen. Über ihn habe ich bereits im Jahr 1998 für DW-tv einen Fernsehbeitrag gemacht habe und es war ein schönes Wiedersehen.

Am nächsten Tag spielte ich endlich eine Runde Golf auf dem 18-Loch (designt von Arnold Palmer) Platz.

Das hieß um 13.10 Urh Tee-off.

Zeitgleich fand die Faldo Series Germany auf dem benachbarten 18-Loch Nick Faldo Golf Course statt.

Dieses Turnier der jungen Golf Elite ist eines der Highlights im jährlichen A-ROSA Golfkalender.

Der persönliche Pro von Sir Nick Faldo war auch nach Bad Saarow gereist, um vor Ort live dabei zu sein und zu coachen.

Sein Rat war heiß begehrt und er trainierte bis in die Dunkelheit mit einigen Golfern. Für die Finalsieger gab es zudem eine Profiturnier Einladung zum renommierten „The Greenbrier“ Resort Turnier in West Virginia. Und ein persönliche Treffen mit Sir Nick Faldo, wahrlich ein schönes Highlight.

In Bad Saarow gefiel es schon immer nicht nur Golfsportlern, sondern auch vielen Schriftstellern.

Maxim Gorki verbrachte viel Zeit hier und ihm wurde eine Gedenkstätte gewidmet, eher gesagt ein kleines Haus das zurzeit gerade zum Verkauf steht.

Auch Theodor Fontane beschrieb in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ diesen Landstrich und insbesondere Saarow sehr liebevoll und einfühlsam.

Für uns „Foodies“ war es auch eine besondere Reise.

Schnitzel Greenside

Wir genossen in der Abendsonne auf der Terrasse des Greenside Restaurant – direkt am achtzehnten Loch des Palmer Course – ein wundervolles Kalbschnitzel. Das panierte Kalbsschnitzel wurde in schaumiger Butter serviert, dazu gab es gekühltes Köstrizer Schwarzbier und danach ein schönes Schokoladen-Parfait. Wir waren glücklich.

Villa am See

Am zweiten Abend stand die „Villa am See“ auf dem Programm. Dieses feine Restaurant liegt herrlich am Wasser, direkt am Yachthafen und bietet einen wunderschönen Blick auf den Scharmützelsee. Die Küche leitet der mehrfach ausgezeichnete „Brandenburger Meisterkoch“ Matthias Rösch.

Villa am See : Fisch

Er verantwortet ein neues Konzept. Die Menü-Karte ist nicht – wie üblich – nach Aufbau eines Menüs mit Vorspeisen, Zwischen- und Hauptgang sowie Dessert aufgestellt, sondern nach speziellen Länder-Spezialitäten. Wir blieben in Österreich und Deutschland, genossen geschmortes Kalbsbäckchen mit Leipziger Allerlei, ein feines Pfifferlingssüppchen mit Häubchen, das hier übrigens Pfifferlingscappuccino heißt, und eine gebratene Lachsforelle mit Kohlrabi. Alles vorzüglich.

Bei den Getränken ging es nach dem Moet & Chandon Champagner zunächst nach Spanien und dann mit einem Chardonnay wieder zurück nach Frankreich.

Villa am See2

Matthias Rösch setzt auf lokale Produkte und perfekte Zubereitung. Beim nächsten Mal werde ich den Zander und den baskischen Kanincheneintopf mit Ravioli probieren. Oder doch wieder mal „Italien“? Das wäre in der „Villa am See“ ein gebratenes Salzwiesenlamm mit Kräutergnocchi.

Weil Genuss auch Kenntnis braucht gibt es zu allen Länderangeboten eine ausgezeichnete Weinempfehlung, an die wir uns aber nur bedingt gehalten haben.

Der ausgewählte Wein passte dennoch perfekt zu unseren Gerichten.

Auf das Dessert haben wir dann verzichtet und uns lieber noch am „Max Müller“ Silvaner erfreut. Beim Schreiben des Artikels bekomme ich allerdings Appetit auf den österreichischen Nachtisch Topfen-Auflauf mit Erdbeerragout und Eis.

Beach A-Rosa

Fazit: Diese Golfplätze vergisst man nicht so schnell und auch sonst stimmt die Qualität des A-Rosa Resort. 5 Sterne.

Wir kommen gerne wieder.

https://www.a-rosa-resorts.de/a-rosa/resorts-hotels/scharmuetzelsee/alles-auf-einen-blick.html