Aus der Reihe „Unterwegs in Deutschland“

Das Sommerfestival in der Autostadt.

Text: Jens Hoffmann

Unser Familienausflug im Sommer ging dieses Jahr in die Autostadt in Wolfsburg.

Grund der Reise war das Cirque Nouveau Sommerfestival, das vom 12. Juli bis 20. August 2017 stattfindet.

Sechs Wochen lang verwandeln Künstler aus aller Welt die Autostadt in ein einzigartiges Festivalgelände, zeigen atemberaubende Shows und waghalsige Akrobatik. Kinder und Jugendliche können in Zirkus-Workshops den Profi-Akrobaten nacheifern oder sich auf Slacklines und Trampolinen im Park ausprobieren. Die Wasserwelt mit der schwimmenden Insel „Cool Summer Island“ lädt zum Entspannen ein und überrascht mit Neuheiten wie einer Sandinsel, einer Seilfähre und einem riesigen Sprungkissen im Hafenbecken.

Die Autostadt versprühte mal wieder einen ganz besonderen Flair und Wolfsburg einen weltoffenen, eleganten Charme.

Ich bin immer gerne hier, der Ort ist insbesondere auch durch das Ritz Carlton mehr als das Headquarter des Volkswagen-Konzerns und Werksabholort für Neuwagen.

Chapeau, den Kindern und uns hat es gefallen. VW hat hier einen tolles Festival im Themenpark herbeigezaubert.

Die Gebäude der Autostadt sind in ein parkähnliches Gelände mit viel Grün, Kunst und Kultur eingebettet und insbesondere bei sommerlichen Temperaturen betörend.

Wir wohnten im Ritz Carlton, das 5-Sterne Luxushotel mit seinen 147 Zimmer und 23 Suiten ist halbkreisförmig erbaut und im Stile eines zeitlos eleganten Boutiquehotels eingerichtet.

Die großzügige Lobby empfängt uns mit einem Lachen und unsere Tochter strahlt zurück.

Soweit das Auge reicht warme Farben, die Muster und Farbgebung der Teppiche sind gut gewählt, man findet viel Holz und große Glasflächen. Die Beleuchtung ist dezent gestaltet und verleihen dem Hotel einen sehr offenen und modernen Gesamteindruck.

Wir mögen asiatisches Design und der Blick aus unserer Suite 153, auf den japanischen Innengarten und die Wasserflächen, die das Hotel vom VW-Werk trennen, gefallen uns.

Vom Frühstücksraum „Hafenterasse” gibt es einen Blick auf den hauseigenen Infinity Aussenpool – 26 Grad Pool und 40 Meter lang. Wow. Die Wassertemperatur ist angenehm und kinderfreundlich. Der Pool lädt ganzjährlich und bei jedem Wetter zu einem Bad ein. Besonders schön ist es, direkt nach der Sauna im Freien ein paar Bahnen zu ziehen, aber auch das Schwimmen im Sommerregen mit Kind -am zweiten Festivals-Tag“ hat Spass gemacht. Neben dem Spa mit Sauna, Hamam, Ruheraum und Massageräumen befindet sich das hoteleigene Fitnessstudio. Mit dem Namen „Kraftwerk“ wird wunderbar beschrieben worum es hier geht.

Zurück zur Suite 153, ein feines Highlight sind die eklusiven schönen Pflegeprodukte der Marke Asprey. Ich liebe diese Produkte und ihren Geruch. Die Entspannung im Badezimmer ist garantiert.

Das Hotel kann in Sachen Luxus und Klasse mit den Luxushotels dieser Welt mithalten, der Charme luxuriöser Wohnkultur wehte auch in unserere Suite. Ein schöner Ort auch für die Kinder.

Am Abend kann man in den hoteleigenen Restaurants „Aqua“ und „Terra“ hervorragend essen. Am nächsten Morgen ging es wieder in die Autostadt, der Themenpark bietet ganzjährlich auch für Kinder einiges: Museen, Filme, Autos einen Verkehrsgarten und eine Vielzahl an Restaurants.

Das Highlight dieses Sommers – für alle, die sich auf dem Wasser bewegen wollten- waren „riesige Schwäne“, Wasserfahrzeuge mit Tretantrieb und schadstofffrei.

„Puttin on the Ritz“ der etwas anderen Art. Verweile doch Du Augenblick. Du bist so schön.

Riesigen Spass hat es gemacht, ein Besuch lohnt sich.

Informationen und Tickets:

http://www.autostadt.de

http://www.ritzcarlton.com/de/hotels/germany/wolfsburg

Photos: Matthias Leitzke, Anja Weber und Jens Hoffmann