Von Jens Hoffmann
 

Ich nehm etwas vorweg: Es war ein schöner Abend, 28 Grad, ein leichter Wind und viel Genuss. Das auf dem Areal der ehemaligen Heeresbäckerei untergebrachte Restaurant ist einen Besuch wert.

 

Über eine grosse Terrasse gelangt man zum überdachten Ponton. Etwas Glamour verströmt das Restaurant unzweifelhaft, nicht nur weil George Clooney und Tom Cruise zu den Gästen zählen. Nach einem Gläschen Champagner ging es los. Wir lassen ein wenig die Atmosphäre des Restaurants auf uns wirken. Man sitzt auf grauen Sitzpolstern, ist umgeben von Holz, industriellem Beton und der Spree. Der 300 Quadratmeter große Ponton zeigt sich bei bei sommerlichen Temperaturen von seiner besten Seite.

Bekochen wird uns heute Samer Schramm. Der Küchenchef mit palästinensischen Wurzeln besitzt eine interessante Vita und hat auch schon im „The Grand“ und „Borchardt“ gearbeitet. Er vereint gerne gegensätzliche Produkte zu spannenden, immer stimmigen Kombinationen. Im Spindler & Klatt konnte man schon immer pan-asiatische Speisen essen, wohl auch deshalb hat er Klassiker wie Tiger Prawns mit Kimchi auf der Karte behalten. 

Zu seinen „Signature Dishes“ gehören das Tartar vom Rind mit Yuzu-Koriander-Mayonnaise und der Kabeljau mit Kräutergraupen und Rote Bete Ragout.

Unbestritten hat er auch ein Faible für Süßes.

 

Sammer schätzt die kulinarische Vielseitigkeit und bereitet mit Produkten wie Avileña Rind oder Yuzu schöne internationale Gerichte zu.

Gleichzeitig verwendet er viel Regionales wie Schweinebauch, Wildkräuter, Hirsch oder Maispoulardenbrust. 

 

Für uns kombinierte er asiatische und europäische Einflüsse. Ich probierte das Tartar vom Rind und das gegrillte Thunfischsteak mit Jasminreis und Fenchel. Ein schöner Genuss. Mir gefiel auch die überschaubare Karte und die vielen kleine Gerichte und Beilagen im Tapasstil.

Exzellent mundete meiner Begleitung das asiatische Huhn und der gegrillte Halloumi. 

Dazu gab es die perfekte Begleitng, ein Sancerre Weißwein.

Das Finale stand im Zeichen der Scholade und Sorbets.

Nicht aufdringlich, sondern von ihrer köstlichsten Seite zeigte sich das Scholadenküchlein mit Vanille Eis und Brombeere.  Ein feines Küchlein mit viel Scholoade, Butter, Eigelb, aber nicht übersüßt. 

Auch das selbstgemachte Sorbet mit Mango und Cranberry konte uns überzeugen.

Dazu noch ein letztes Gläschen Sancerre Weißwein, das Markenzeichen des französischen Weißwein-Ideals, harmonierte wunderbar mit den fruchtigen Aromen des Sorbets.

Die Gerichte kosten zwischen 8 und 26 Euro.  

Leidenschaft und Passion für Texturen, Düfte und Kompositionen überzeugen uns den ganzen Abend.

George Clooney weiss warum er hier gerne isst.

Einfach mal ausprobieren.

Spindler und Klatt

Köpenicker Str. 16

10997 Berlin

Das Spindler & Klatt ist auch Lounge und Club. Clubbing jedoch nur freitags und samstags ab 23 Uhr. Buddha, chinesische Antiquitäten und Lounge vermitteln relaxte Clubatmosphäre.