Ein kulinarischer Treffpunkt der Berliner Restaurantszene.

Im Restaurant POTS hat Sternekoch Dieter Müller das Sharing Konzept für die deutsche Küche auf innovative Weise neu umgesetzt.

Copyright 2019 Matthew Shaw. See licence supplied with this image for full terms & conditions. Copy available at: www.matthewshaw.co.uk/copyright.html Not for use by architects, interior designers or other hotel suppliers without permission from Matthew Shaw


Kreativen Gerichte im zwanglosen „Sharing Food“-Konzept präsentiert, um das gemeinsame Dinner in ein geselliges Erlebnis unter Freunden, Familien und Kollegen zu verwandeln.

Das Restaurant serviert in traditioneller hochwertiger Handarbeit saisonale und regionale Speisen mit kreativen Ideen. Die Weinkarte umfasst eine moderne Auswahl an nachhaltigen deutschen Weinen.Gäste des POTS können lokale Spezialitäten mit modernem Twist wie „Gebratener Zander mit Sauerkraut und Speck“ oder „Müritz Lamm mit Topinambur und Schalotten“ als auch neuinterpretierte Klassiker aus allen deutschen Ländern wie „Badisches Schäufele mit Ackergold und Apfel-Merrettich“, den „Fischeintopf DM“ von Dieter Müller oder eine „Dampfnudel mit Vanillesauce und Rahmeis“ zum Nachtisch geniessen. Stilrichtungen der deutschen Küche werden häufig gekreuzt, so findet man auf der Karte einen „Ostsee Kabeljau mit Rauchaal-Gemüsekompott auf Frankfurter Kräutern“. Bei der Auswahl der Zutaten legt man besonderen Wert auf sowohl hochwertigste als auch nachhaltige Produkte und Spezialitäten aus Deutschland, um seinen Gästen zu zeigen, wie viele Möglichkeiten der Einsatz lokaler und saisonaler Produkte bietet. Um den kulinarischen Genuss vollends abzurunden servieren Sommelier Mathias Brandweiner und sein Team 200 ausgewählte, ausschließlich deutsche Weine. Der Schwerpunkt der Weinkarte des POTS liegt auf Riesling sowie Spätburgunder mit einem besonderen Augenmerk auf nachhaltige sowie noch unbekannte Winzer, die zu den echten Geheimtipps der deutschen Weinlandschaft zählen. 

Dieter Müller wird als Patron dauerhaft das Menü und das junge Küchenteam des POTS kulinarisch inspirieren und regelmäßig am Potsdamer Platz anzutreffen sein. In seinen 50 Jahren in der gehobenen Gastronomie erkochte sich der Baden-Württembergische Spitzenkoch zahlreiche Auszeichnungen, darunter vor allem 3 Sterne des Guide Michelin sowie 19,5 Punkte des Gault Millau für sein Restaurant Dieter Müller im Schloßhotel Lerbach. Darüber hinaus fungiert Dieter Müller seit einigen Jahren als Präsident des Wettbewerbes “Koch des Jahres” und bringt sein reichhaltiges gastronomisches Wissen und Feingespür in diese Auszeichnung mit ein. Auch Gastgeber und Sommelier Mathias Brandweiner kann auf einen beachtlichen Werdegang in der gehobenen Gastronomie zurückblicken: Bereits im Alter von nur 18 Jahren machte er seine erste Sommelierausbildung, bevor er in London im Restaurant Apsley`s by Heinz Beck (1 Stern des Guide Michelin) sowie anschließend im Restaurant Rivea by Alain Ducasse seine ersten internationalen Erfahrungen sammelte. Zu seinen vorherigen Stationen zählen unter anderem die Berliner Restaurants Le Faubourg sowie das ehemalige Les Solistes by Pierre Gagnaire (1 Stern des Guide Michelin). 

Außergewöhnliches Design für ein außergewöhnliches Restaurant
Die Inneneinrichtung des POTS wartet mit gemütlichen Sitznischen und einer offenen Showküche auf, die den kommunikativen Charakter des gemeinsamen Abendessens im „Sharing-Food“-Stil unterstreicht. Der Name POTS ist inspiriert von der unmittelbaren Lage des Restaurants am Potsdamer Platz sowie den zahlreichen Küchentöpfen, die sowohl auf den Herden der Showküche als auch als wiederauftretendes Motiv im Design Verwendung finden. Der Bezug zur deutschen Küche als Kulturgut findet sich auch in der Farbgebung des POTS wieder: Der Einsatz von geschlagenem und gebürstetem Kupfer erinnert an die schweren Kessel, in denen traditionell das deutsche Bier gebraut wird. In einer  verglasten und eigens ausgeleuchteten „Signature-Wall“ im Industrial Stil sind die signierten Favoriten der auf der Weinkarte vertretenen Winzer ausgestellt. Bewegliche Raumteiler sowie ein Separée ermöglichen größtmögliche Flexibilität bei der räumlichen Aufteilung und sorgen bei großen wie kleinen Essensgesellschaften für eine entspannte Wohlfühlatmosphäre.

Öffnungszeiten und Reservierungen
Das Restaurant POTS verfügt über 162 Sitzplätze und ist montags bis freitags zwischen
12.00 und 14.30 Uhr zum Lunch geöffnet. Abends serviert das POTS von Dienstag bis Samstag zwischen 18.00 und 22.00 Uhr das Dinner im kommunikativen “Sharing-Food”-Stil. Reservierungen nimmt das Team des POTS unter der Telefonnummer +49 30 337775402 sowie per E-Mail an pots.berlin@ritzcarlton.com entgegen.