Das Weingut an der Mosel – Die 2016er Kallfelz Kollektion

Text: Jens Hoffmann

Die Kallfelz Rieslinge ernteten im Vorfeld erneut viel Lob, zum dritten Mal in Folge hat Kallfelz bei den Verkostungen die „Besten der Besten“ der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz überzeugt.

Ich schließe mich an, die Rieslinge mit Trauben hoher Ausreife überzeugten auch mich. 

Bei einigen Rieslingverkostungen der letzten Zeit glaubte man die 2016er Große Gewächse sind einfach nicht groß! An der Mosel konnten die Monate Juli und August oftmals nicht durch den September und Oktober aufgefangen werden. Viele Riesling-Weinen fehlte es an Dichte, Frucht und Genuss.

Diejenigen Weingüter, die nicht perfekt im Weinberg gearbeitet haben, zeigen im Glas deutlich ihre Probleme. 

Anders hier! Ich schmecke bei Kallfelz den typischen Rieslinggenuss mit hohem Trinkfluss, angefangen bei den einfachen Schoppenweinen, über die kräftige Lagenrieslinge bis zur edelsüßen Auslese.

Chapeau. Wenig Gerbstoff und druckvolle Säure. Zitrus, und eine schöne Mineralität am Gaumen, viel Frucht Apfel und angenehme Süße. Überall eine anregende Salzigkeit und eine tolle Frische.

Besonders gern mochte ich die Kallfelz Rieslinge Merler Königslay Terassen, 2016.

Duftig, Mango-Holunder, mit viel Schmelz, viel Saft, eleganter Genuss.

Steillagen machen viel Arbeit und das Jahr 2016 war nicht einfach. 

Fazit: Eine schöne Verkostung von Riesling Weinen der 2016er Kollektion. 

Es war alles dabei, Weine mit dezenter, ausgeprägter Frucht und einem langen Finale. Beschwingte und harmonische Rieslingweine. Die Rieslinge 2016er sind ein schöner und harmonischer Genuss. 

Kallfelz zeigt erneut wie aus einem guten Riesling ein besonderer Moselriesling wird. Wir waren alle restlos überzeugt und es wurde alles ausgetrunken.

Zum Weingut:

Kallfelz bewirtschaftet in den besten Lagen an der Schnittstelle zwischen der Mittel- und der Terrassenmosel. In den Steillagen mit hohem Schiefergehalt wachsen die charaktervollen Trauben, die die Kallfelz Weine so wertvoll machen. Die Königslay-Terrassen sind die Spitzenlage des Weinguts Kallfelz, die Steilstlage grenzt an die Ausläufer des Hunsrücks, der Boden aus Quarzitschiefer speichert die Sonnenenergie und sorgt für volle Traubenreife bei gleichzeitiger Bewahrung moseltypischer Frische und Spritzigkeit. Der überwiegende Teil der Weine wird direkt ab Hof an Privatkunden und die Gastronomie verkauft. Das Weingut schneidet seit Jahrzehnten bei unabhängigen Tests hervorragend ab.

http://www.kallfelz.de/weingut-mosel/philosophie